Sonntag, 10. Januar 2016

HALBJAHRESRÜCKBLICK TEIL II

Hallo liebe Blogbesucher,
hier folgt nun der zweite Teil meines Halbjahresrückblick.
Es ist auch Eile geboten, da das neue Jahr schon wieder mit Macht vorangeht.
 
Also starten wir mit.......
einem Workshop den wir in Leichlingen bei Sevaha zum Thema ,,Herbst" gemacht haben.
 





 
 
Einige Zeit später haben wir dann - ebenfalls bei einem Workshop - nochmal diesen wunderschönen Briefkasten erstellt. Diesmal allerdings aus ,,Finnpappe", die wir mit schwarzem Cardstock bezogen und entsprechend der Bilder verziert haben. Dazu haben wir gleich noch eine hübsche weihnachtliche A6 Karte aus dem gleichen Design-Papier gestaltet.




 
 
Nach einer Idee die ich auf einem Block entdeckte habe ich mir diesen Wecker ausgeschnitten und dazu eine kleine Box erstellt - natürlich mit der Silhouette Cameo. Ich habe das Design-Papier mit Hirschen bestempelt und die Box mit süßen Kleingkeiten bestückt. Voila und fertig war der Weihnachts-Countdown Zeitanzeiger.

 
 
Ein weiterer Workshop folgte, zum Thema Weihnachtskarten.
Ein wahrer Marathon - das Ergebnis ließ sich sehen.

 
 
Zwischendurch musste es allerdings mal was anderes sein.
Also habe ich ein altes - längst schon nicht mehr aktuelles Buch - genommen und nach einer wunderbaren Anleitung im YouTube diese Bücher gefaltet und entsprechend weihnachtlich dekoriert.
Die Laterne ist im übrigen mit einer Stanzform von CREALIES gemacht und beinhaltet ein batteriebetriebenes Teelicht.

 
Diesen Stern gab es als Freebie im Silhouette Shop zur Weihnachtszeit. Also habe ich ihn mir ausgeschnitten und dann mit einem Sternchen-Prägefolder aufgehübscht.
Eine Mini-Lichterkette im inneren hat ihn dann zum Leuchten gebracht.

 
Diese Sterne sind in der Origamifalttechnik entstanden.
Sie eignen sich hervorragend als kleine Geschenkanhänger und sind Dank YouTube Anleitung schnell gemacht.


Natürlich bin auch ich nicht vom ,,filzen" verschont geblieben. So habe ich mich tatsächlich an diese Sternschale herangetraut. Sie ist zwar noch nicht so ganz wie ich sie gerne hätte, aber das wird schon.

Irgendwie ist Papier doch eher mein ,,Werkstoff". Diese ,,Stecksterne" sind mir im WWW begegnet und weil sie so wunderbar schnell zu machen sind wohnen mittlerweile ziemlich viele von ihnen bei mir zu Hause.

Eine weitere Sternen-Kreation hatte es mir angetan. Sieht spektakulär aus und ist dennoch sehr einfach zu machen.
 
Durch Britta - eine liebe neue Freundin - haben wir den Umgang mit Finnpappe kennen -und schätzen gelernt. Diese Dose ist eines unserer ersten Projekte mit diesem phantastischen Werkstoff.

 Darauf folgte ein etwas größeres Projekt - eine Schmuckbox mit vielen kleinen und einer größeren Schublade. Ein Zeitaufwändiges aber wirklich lohnenswertes Objekt. Präzision und Ausdauer ist hier allerdings gefragt um zu einem gut funktionierenden Werkstück zu kommen.
Dir liebe Britta hier nochmal unser aller Dank für Deine Hilfe, Ausdauer und Geduld mit uns ,,Anfängern."
 
Als kleines Dankeschön für Britta habe ich dann diesen ,,Lui-Karton gemacht.
Gefüllt mit ,,Nervennahrung" und versehen mit einem Deckel - wie soll es anders sein - aus Finnpappe.






 
Diese Boxen haben mich dann die gesamte Adventszeit begleitet, d.h. es folgten noch eine ganze lange Reihe davon.......
Hier einige Impressionen.......




 
Diese hat Susi zu ihrem Geburtstag im Dezember erhalten.


 


Diese war ebenfalls ein Projekt für einen Workshop in Leichlingen.
 
Diese Box - um einiges größer als die anderen - habe ich zum Advent verschenkt. Sie war entsprechend mit Süßigkeiten gefüllt.


 
Diese ist ebenfalls größer - gefaltet aus einem 50 x 70 cm großen Fotokarton. Da dieser Karton ein Strickmuster hat, habe ich ihn zu einer Näh-und Wollbox umfunktioniert. Ich habe ihn Weihnachten meiner besten Freundin geschenkt.



 
Dazu habe ich ihr dann noch diese Faltkarte mit der Cameo gestaltet.

 
Diese Easelcard habe ich zu Weihnachten für meine Mutter gemacht. Der große Weihnachtsstern ist aus Filz gestanzt.

 
Cameo läßt grüßen. Diese Karte habe ich zu einem vorweihnachtlichen Treffen gemacht.
 


 
Hier nun noch einige Bilder zu Geschenken und Karten ich in der Adventszeit erhalten habe:



 
















Euch allen auf diesem Wege nochmals ganz herzlichen Dank dafür. Auch an die die ich hier nicht bildlich aufgenommen habe.

Nun ist es vollbracht und ganz sicher wären da noch einige Dinge die hier erwähnenswert gewesen wären, z.B. besondere Begegnungen mit Gleichgesinnten, schöne und fröhliche Ereignisse aber auch traurige und tiefgehende Erfahrungen. Das Jahr 2015 ist nun zu Ende. Gehen wir positiv in das Neue.
Liebe Grüße
Antje

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen